DSV Mitteilungen an die Vereine: Yardstick-Umfrage, Notfall-Seminar für Trainer, Seglertag 2019, Anmeldung zum Fahrtenwettbewerb, Forderung des Bundesanzeiger Verlages

Sehr geehrte Vereinsvertreterinnen und -vertreter, liebe Mitglieder,
dies sind unsere aktuellen Themen für Sie:

1. Seglertag 2019: Änderungen zum DSV-Antrag auf Satzungsänderung
2. Yardstick-Umfrage: Ihre Hilfe ist gefragt!
3. Neuer Kurs der DSV Akademie: Notfall- und Rettungsstrategien im Training und auf Regatten
4. Sail for Smile: Spenden für Vereine beim Buchen einer Charteryacht
5. Fahrtenwettbewerb der DSV Kreuzer-Abteilung: Jetzt Törns einreichen!
6. Forderung des Bundesanzeiger Verlages ist rechtmäßig

Seglertag 2019: Änderungen zum DSV-Antrag auf Satzungsänderung

Am 8. September hatten wir Ihnen in Form einer Synopse Satzungsänderungen zur Information übersandt, die das Präsidium dem Seglertag 2019 zur Entscheidung vorlegen wird. Mittlerweile haben sich aus Anregungen und Stellungnahmen von Mitgliedsvereinen zu diesem Entwurf zwei Änderungen des Antrages ergeben, welche wir Ihnen nachfolgend mitteilen wollen:

In § 7 (I) Ziff. 4) soll einer Empfehlung des Seglerrates folgend die Zuständigkeit des Seglertages für die Haushaltspläne insofern konkretisiert und ausgeweitet werden, dass bei sich abzeichnenden Überschreitungen eines Haushaltsplanes um mehr als 10% eine Genehmigung des Seglertages erforderlich sein soll, mithin ein außerordentlicher Seglertag einberufen werden muss.

In § 11 (III) soll in dem Absatz unter der Aufzählung der Ausschüsse einer Anregung des Hamburger Segler-Verbandes folgend ein Satz angefügt werden, dass für die Auflösung von Ausschüssen wie bislang die Zustimmung des Seglerrates erforderlich ist.

Die geänderte Synopse finden Sie im Anhang. Das Präsidium freut sich auf spannende und konstruktive Diskussionen auf dem Seglertag über die vorgeschlagenen Änderungen unseres DSV-Grundgesetzes.

Yardstick-Umfrage: Ihre Hilfe ist gefragt!

Yardstick ist eine beliebte Berechnungsformel für Clubregatten, bei denen unterschiedliche Bootstypen gegeneinander antreten. Beim Yardstick handelt es sich um ein empirisches System, das heißt, die Werte werden jedes Jahr anhand von Angaben aus den verschiedenen Revieren geprüft und gegebenenfalls angepasst. Damit die Yardstickzahlen immer aktuell sind und faires Segeln ermöglichen, bitten wir die Wettsegelobleute unserer Vereine wie jedes Jahr um Mithilfe: Bitte nehmen Sie sich Zeit, den angehängten Fragebogen auszufüllen, und senden Sie ihn bis zum 20. Oktober 2019 an die Abteilung Technik: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir bedanken uns schon jetzt herzlich für Ihre Mühe!

Neuer Kurs der DSV Akademie: Notfall- und Rettungsstrategien im Training und auf Regatten

Die Versorgung von kleineren Blessuren beim Training oder auf Regatten gehört zum täglichen Brot jedes Vereinstrainers. Auch, dass Seglerinnen und Segler aus dem Wasser gefischt werden müssen, ist keine Seltenheit. Zum Glück sind die meisten Verletzungen harmlos und die Bedingungen beherrschbar. Aber wenn doch mal etwas Schlimmeres passiert, ist auf dem Trainer- oder Begleitboot schnelles Handeln gefragt. Um Trainer und Wettfahrtoffizielle für Notfallsituationen besser vorzubereiten, bietet die DSV Akademie im kommenden Frühjahr eine Serie von Praxisseminaren unter dem Titel "Begleitboottraining-Rettung" an.

Den Auftakt bildet das Praxisseminar für Segeltrainer und Wettfahrtoffizielle, das am 16. Mai 2020 in Rostock stattfindet. Unter Leitung einer Ärztin und eines Offshore-Sicherheits-Ausbilders lernen die Teilnehmer in Theorie und Praxis, wie die häufigsten Verletzungen auf Jolle, Kielboot und Segelyacht versorgt werden und wie eine wirkungsvolle Rettungskette aussieht. Auf einem Trainings-Schlauchboot geht es anschließend an das Bergen einer über Bord gegangenen Person (MOB), wobei verschiedene Hilfsmittel ausprobiert werden können. Für alle (Not)fälle gerüstet starten Trainerinnen, Trainer und Wettfahrtoffizielle nach dem Seminar in die Saison.

Das Seminar kostet mit Frühbucherrabatt 120 Euro, ab dem 1. Januar 2020 werden 150 Euro fällig. Trainern werden durch die Teilnahme acht Fortbildungsstunden gutgeschrieben.

Mehr Informationen zum Seminar finden Sie hier

Sail for Smile

Der Yachtcharteranbieter GotoSailing bietet an, bei einer Buchung über das Portal bis zu 3 Prozent des Betrages zu spenden. Das Geld kann an einen DSV-Segelverein oder andere ausgewählte Organisationen gespendet werden. Voraussetzung ist, dass man sich im "GotoSailing Club" mit seinen persönlichen Daten registriert. Weitere Informationen: www.gotosailing.com

Fahrtenwettbewerb der Kreuzer-Abteilung: Jetzt Törnberichte einreichen!

Die Segelsaison 2019 nähert sich ihrem Ende. In den vergangenen Monaten haben viele Seglerinnen und Segler schöne Reisen mit ihren eigenen oder gecharterten Booten unternommen. Zurück gekommen sind sie mit zahlreichen unvergesslichen Erlebnissen und beeindruckenden Momenten – mit vielen interessanten, erzählenswerten Segelgeschichten im Gepäck.

Das Team der DSV Kreuzer-Abteilung ist schon sehr gespannt auf diese tollen Geschichten und startet daher auch in diesem Jahr den Aufruf: „Erzähl doch mal! Von Deinem Törn.“

Egal, ob jung, ob alt, ob Familien-, Frauen- oder Männertörn, jeder kann uns von seinem Törn erzählen und sich für den Fahrtenwettbewerb bewerben. Die wichtigsten Bewertungskriterien: Der Törn muss vorbildlich und nachahmenswert sein – von Seglern für Segler. Eine erfahrene und hochkarätig besetzte Jury beurteilt die eingereichten Fahrten.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine wundervolle Plakette des Künstlers Hinnerk Bodendieck. Ausgezeichnet werden aber nicht nur die Kategorien Binnen, Küste, See, Hochsee, sondern es werden auch attraktive Wanderpreise vergeben: dazu zählen der Commodore-Preis und der Age-Nissen-Preis genauso wie die Ehrung der besten Jugend- oder Familienreise. Neu in diesem Jahr sind der Silver Age-Preis und der „Skipperinnen-Preis“. Übrigens: Für den Skipperinnen-Preis suchen wir noch einen aussagekräftigen Namen. Weitere Informationen zum Namenswettbewerb finden Sie in diesem Beitrag auf unserer Webseite.

Helfen Sie uns dabei, möglichst viele Seglerinnen und Segler aus Ihren Ländern für den Fahrtenwettbewerb der DSV Kreuzer-Abteilung zu gewinnen! Leiten Sie gerne den beigefügten Flyer an Vereinskameradinnen und -kameraden, Freunde und Bekannte weiter und motivieren Sie sie, ihre Törns einzureichen und ihrerseits für die Teilnahme zu werben. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung. Einsendeschluss ist der 15. November 2019.

Forderung des Bundesanzeiger Verlages ist rechtmäßig

Am 6. September haben wir die Empfehlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) verbreitet, Forderungen des Bundesanzeiger Verlags zunächst nicht zu begleichen, sondern auf ein Schreiben des DOSB zu verweisen. Der DOSB informiert nun, dass die Forderung doch rechtmäßig ist.

Zum Hintergrund: Der Bundesanzeiger Verlag versendet an deutsche Sportvereine zurzeit Rechnungen über eine Gebühr für die Eintragung in das sogenannte Transparenzregister. In diesem Register “sollen die wirtschaftlich Berechtigten von im Geldwäschegesetz (…) näher bezeichneten Gesellschaften und Vereinigungen erfasst werden”. Der DOSB hatte den Verlag mit einem Schreiben vom 19. August 2019 unter Fristsetzung zum 30. August 2019 aufgefordert, vom Versand dieser Schreiben abzusehen. Auf dieses Schreiben hat der Bundesanzeiger Verlag mit einer Stellungnahme reagiert.

Justiziare des DOSB und der Landessportbünde haben sich auf Basis der Stellungnahme beraten und sind zu dem Schluss gekommen, dass die Forderung rechtmäßig ist. Vereinen wird nicht empfohlen, es auf einen Rechtsstreit ankommen zu lassen, sondern die Forderungen des Bundesanzeiger Verlages zu bezahlen.

Die Zahlung der Jahresgebühr für die Führung im Transparenzregister beträgt laut Schreiben 2,50 Euro. Da die Forderung rückwirkend ab Mitte 2017 geltend gemacht wird, fällt inklusive Steuern ein Gesamtbetrag in Höhe von 7,44 Euro an.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und wünschen Ihnen einen guten Abschluss der Segelsaison!
Bitte denken Sie daran, diese E-Mail auch an die weiteren Funktionsträgerinnen und Funktionsträger in Ihrem Verein weiterzuleiten.

Christiane Perlewitz
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Deutscher Segler-Verband e. V.
Gründgensstraße 18
22309 Hamburg

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok