Neues „Forum Sportschifffahrt“ gegründet:
ADAC, DMYV und DSV intensivieren ihre Zusammenarbeit


Kiel, 20. Juni 2018. Der ADAC e. V. und die beiden Spitzenverbände im Bereich Sportschifffahrt, Deutscher Segler-Verband e. V. (DSV) und Deutscher Motoryachtverband e. V. (DMYV), intensivieren ihre Zusammenarbeit und gründen das „Forum Sportschifffahrt“. Das gaben die drei Organisationen auf einer Pressekonferenz anlässlich der diesjährigen „Kieler Woche“ bekannt.

Das neue „Forum Sportschifffahrt“ hat drei relevante Schwerpunktthemen definiert, die die Verbände gemeinsam bearbeiten werden:

· Nachhaltige Steigerung der Attraktivität des Bootssports und des Bootstourismus
· Stetige Weiterentwicklung des Zugangs zum Bootssport sowie
· Nachhaltigkeit und Effizienz in der Vertretung der Interessen der Vereine und Bootssportler

Mona Küppers, Präsidentin des DSV: „Eines unser wichtigsten Anliegen ist es, den Seglerinnen und Seglern auch in Zukunft gute Bedingungen zur Ausübung ihres Sports zu ermöglichen. Deshalb freue ich mich, dass wir als Interessenvertretung künftig gemeinsame Synergien nutzen können.“

Kurt Heinen, Vizepräsident für Tourismus des ADAC e. V.: „Wir sind davon überzeugt, dass durch die vertiefte Zusammenarbeit mit DMYV und DSV im ‚Forum Sportschifffahrt’ die Attraktivität des Bootssports und Bootstourismus weiter gesteigert werden kann. Das gilt für das Sportboot-Führerscheinwesen ebenso wie für die Beratung der Skipper, etwa mit Hilfe digitaler Informationen.“

Winfried Röcker, Präsident des DMYV, bekräftigt: „Durch die intensivere Zusammenarbeit der drei wichtigsten deutschen Organisationen für Bootssport und Bootstourismus können politische Entscheidungen noch effektiver mitgestaltet und im Sinne der Bootssportler bestmöglich umgesetzt werden.“

Einstimmig vertreten die drei Verbände die Meinung, dass es auch künftig einer qualitativ hochwertigen Ausbildung für den Sportbootführerschein bedarf. Im neu gebildeten „Forum Sportschifffahrt“ werden daher Ausbildungs- und Prüfungsstandards diskutiert und gegebenenfalls konkrete Maßnahmen mit weiteren Verbänden sowie dem Bundesverkehrsministerium abgestimmt.

Auch die Außendarstellung der Verbandstätigkeit soll optimiert werden. Attraktivität und Sichtbarkeit der Mitgliederorganisationen werden durch zeitgemäße Mitgliederleistungen und -vorteile gemeinsam weiterentwickelt.

Nicht zuletzt bekommt die Interessenvertretung in Politik und Gremien größeres Gewicht. Durch die Zusammenarbeit des ADAC, DMYV und DSV können die Interessen der Bootssportler künftig noch besser gebündelt und vertreten werden, etwa mit Blick auf den Erhalt von freizeitlich genutzten Nebenwasserstraßen.

++++++++++++++++++++

Seit mehr als 100 Jahren betreut die ADAC Sportschifffahrt die rund zwei Millionen wassersportaffinen Mitglieder. In dieser Zeit hat sie sich zu einem kompetenten Partner mit zahlreichen Leistungen rund um den Wassersport entwickelt. Darunter das ADAC Marina-Portal, die ADAC Yachtcharter-Suche, die bootstouristischen Informationen und der Internationale Bootsschein.

Der DMYV e. V. ist der Dachverband für den motorisierten Wassersport. Er vertritt die Interessen aller deutschen Motorbootsportler und fördert den motorisierten Wassersport – vom Breiten- über den Fahrtensport bis hin zum Leistungs- und Jugendsport. Darüber hinaus ist der DMYV e. V. Träger der nationalen Sporthoheit innerhalb des motorisierten Wassersports und ist mit der Prüfung und Erteilung des Sportbootführerscheins beliehen sowie zur Ausstellung des Internationalen Bootsscheins (IBS) ermächtigt.

Der DSV ist der Dachverband der deutschen Segel-, Wind- und Kitesurf-Vereine, der Landesseglerverbände und der Klassenvereinigungen. Mit fast 1.300 Vereinen und mehr als 180.000 Vereinsmitgliedern gehört er zu den 20 größten Spitzensportverbänden Deutschlands. Der DSV hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Rahmenbedingungen für die Ausübung des Segelsports zu verbessern und seine Mitglieder in ihrer Arbeit zu unterstützen. Dazu zählen u.a. der Verbraucherschutz für Seglerinnen und Segler und die Vertretung ihrer Interessen. Der DSV ist vom BMVI mit der Prüfung und Erteilung von Sportbootführerscheinen und Funkzeugnissen beliehen.

Pressekontakt

Deutscher Segler-Verband e. V.
Christiane Perlewitz
Telefon: +49 40 63 20 09 11
Mobil: +49 170 55 49 583
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dsv.org

Das Kommissariat K7 der Kriminalpolizei Flensburg bearbeitet die aktuellen Fälle von Bootskriminilatät.

Schon vor dem Diebstahl aus unserem Hafen, dessen Tatzeitraum zwischen dem 09.06.18, 18:00 Uhr und dem 19.06.18 liegt, gab es schon im Mai einen Diebstahl eines Motorbootes in der Sonwik.

Für Täterbeschreibung und Tathergang wurden zwei sonnengebräunte Männer mit blonden Haaren beschrieben, die in einem weißen Motorboot anfuhren, neben dem später vermissten Boot lagen, es klar machten und dann mit den zwei Booten den Hafen verließen.

Das K7 bittet zum Thema Bootskriminalität um die Mitarbeit aufmerksamer Hafenbesucher. Hinweise werden telefonisch unter 0461-484-3741 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegengenommen.

Der Vorstand

Liebe Mitglieder und Gastlieger,

Mitte Juni wurde ein Schlauchboot von einer Wiese des WSV Kollmar samt Trailer und neuem Motor gestohlen. In der Nacht danach war der Hafen Kollmar Opfer eines weiteren Raubzuges, dort waren Einbrecher unterwegs und zudem ist ein Motorboot des dortigen Vermieters verschwunden. Vor ca. 2 Wochen wurde ein Schlauchboot aus dem Hafen Borsfleth gestohlen. Auch aus Wedel gibt es Meldungen über den Verlust eines Trainerbootes.

Nachbar DiebstahlUnd seit der Nacht auf den 20.06.18 meldet einer unserer SVF-Gäste ein kleines Motorboot als von unserem Steg verschwunden.

Bitte achten Sie auf unser aller Eigentum! Sprechen Sie Menschen auf unseren Stegen an, wenn sie Ihnen unbekannt vorkommen! Niemand von uns wird verärgert sein, wenn man von einem aufmerksamen Stegnachbarn, den man vielleicht (noch) nicht kennt, angesprochen wird! Im Gegenteil fühlt man sich und sein Eigentum dann sicher und lernt so auch noch die Mitsegler in unserem Hafen kennen! Seien Sie dann ebenso sorgsam und rufen Sie einmal mehr die Polizei, wenn Ihnen jemand oder etwas (länger parkende Autos mit Insassen, herumschlendernde Passanten ohne Ziel, Kleingruppen, Transporter oder Anhänger, usw.) auffällig oder ungewöhnlich vorkommen.

Ein Boot, das im Hafen Fahrensodde verschwindet ist schon eines zuviel!

Der Vorstand

 

Unser Kreisseglerverbandsvorsitzender Klaus-Peter Heldt hat zusammen mit Enno Brink (Kommodore im FSC) einen guten Zwischenerfolg erreingen können:

 

Deutscher Segler Verband

image002


Ihr Antrag auf teilweise Befreiung vom Befahrensverbot; hier § 1 Abs. (2) OstseeSHNSGBefV
Schreiben vom 13.04.2018, Ihr Zeichen 2/MS

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrter Herr Stoldt,

anliegende Allgemeinverfügung übersende ich Ihnen zur Kenntnis und zur Bekanntgabe innerhalb Ihrer Verbandes.


Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag


Jens Leisner
-Schifffahrtswesen-

Telefon +49 (0)451 6208 360
Telefax +49 (0)451 6208 190
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wasserstraßen- und
Schifffahrtsamt Lübeck
Moltkeplatz 17
23566 Lübeck
www.wsa-luebeck.wsv.de

FYV Banner

Sankt Hans Fest 2018

Liebe Clubmitglieder, liebe Mitglieder der SVF

am 23.06 um 18.30 Uhr

möchten wir gerne mit Euch Sankt Hans feiern.

 

Fleisch, Salate, etc. und Getränke bringt jeder selber mit. Wir schmeißen den Grill um 18:00 Uhr an.

 

Um 21 Uhr wird das Feuer entfacht und wir wollen

gemeinsam das Sankt Hans Lied singen und es nett

zusammen haben.

 

Wir freuen uns Euch alle zu sehen!

 

Mit kameradschaftlichem Gruß

der Festausschuss

Hallo Segelfreunde


Wenn Sie Gråsten sejlklub besuchennach dem 15. Juni dieses Jahres, denken Sie daran, dass es neue Brücke Öffnungs-zeiten gibt für Egernsund Brücke

Öffnungszeiten: Egernsund Brücke ->. Neue Zeit in Uhrzeit - „Minute 15“

Die Öffnungszeiten der Brücke auf der Sønderborg Brücke sind ebenfalls ab diesem Datum, siehe Anhang


Med venlig hilsen / Best regards
Jan Petersen
Formand Gråsten sejlklub

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok