INFORMATION des Deutscher Segler-Verband e. V.

Er passt in jede Geldbörse
Der neue Sportbootführerschein im Scheckkartenformat kommt zum 1. Januar 2018


Hamburg, 1. Dezember 2017. Zum 1. Januar 2018 löst der neue Sportbootführerschein im Scheckkartenformat die bisherigen Führerscheindokumente „SBF-Binnen“ und „SBF-See“ ab.


Bereits seit Anfang Mai 2017 ist die neue Sportbootführerscheinverordnung in Kraft. Sie ersetzt die bis dahin geltenden zwei Sportbootführerscheinverordnungen „SBF-Binnen“ und „SBF-See“. Pünktlich zum Jahreswechsel werden auch die Dokumente für diese beiden Geltungsbereiche vereint und umgestellt auf das sogenannte ID1-Kartenformat nach ISO-Norm 7810. Auf dem neuen Kartenführerschein werden die jeweiligen Geltungsbereiche „Binnenschifffahrtsstraßen“ und/oder „Seeschifffahrtsstraßen“ sowie die Antriebsarten „Antriebsmaschine“ und/oder „Segel“ dokumentiert.

Das neue Dokument passt nicht nur in jede Geldbörse, sondern ist auch im Vergleich zu den bisherigen Sportbootführerscheinen wasserfester und fälschungssicherer.
Die Ausstellung erfolgt ab Januar 2018 in den Geschäftsstellen der beiden beliehenen Verbände, Deutscher Segler-Verband (DSV) und Deutscher Motoryachtverband (DMYV). Alle bisher erteilten Sportbootführerscheine bleiben weiterhin gültig. Ein Umtausch der „alten“ Dokumente gegen den neuen Kartenführerschein ist gegen Entgelt möglich.

  • Zum Hintergrund: Die wichtigsten Änderungen der neuen Sportbootführerscheinverordnung:
    Die Prüfungen zum Erwerb des Sportbootführerscheins für den Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen können bei allen Prüfungsausschüssen des Deutschen Segler-Verbands und auch im Ausland abgelegt werden.
  • Alle Theorie- und Praxisprüfungen können zu verschiedenen Zeitpunkten und an verschiedenen Orten abgelegt werden. 
  • Die Sperrfrist von vier Wochen für die Wiederholung nicht bestandener Prüfungen entfällt; die Prüfungen können jedoch nicht an demselben Tag wiederholt werden.
  • Für das fahrerlaubnisfreie Führen von Sportbooten besteht keine Altersgrenze mehr.
  • Sowohl die Besitzer der alten Sportbootführerscheine als auch die des neuen Führerscheins dürfen künftig auf Binnenschifffahrtsstraßen Sportboote von weniger als 20 Meter Länge führen. Einzige Ausnahme: Auf dem Rhein dürfen Sportboote von weniger als 15 Meter Länge geführt werden.
  • Das ärztliche Zeugnis wurde vereinfacht.
  • Die Gebühren schließen die Reisekosten der Prüfer sowie etwaige Raumkosten ein.

Inhaltlich verändert sich die Prüfung nur unwesentlich. Die Fragebogen werden entsprechend den neuen Begrifflichkeiten und wenigen rechtlichen Änderungen angepasst. Die Aufgaben der praktischen Prüfungen ändern sich nicht.

Der DSV ist vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit der Prüfung und Erteilung von Sportbootführerscheinen und Funkzeugnissen beliehen und hat den Gesetzgeber bei der Erstellung der neuen Sportbootführerscheinverordnung fachlich beraten.

Neuer Sportbootführerschein RS Quelle Bundesdruckerei 72dpi Neuer Sportbootführerschein VS Quelle Bundesdruckerei 72dpi

Am Rande des Hinweises zu der Schulung zum Defibrilator (AED) wurde schon auf die neuen Erste Hilfe Notfallkästen in der Bootshalle hingewiesen. Hier soll es aber noch einmal deutlich hervorgehoben werden:

Für kleinere medizinische Notfälle hängen in der Bootshalle zwei orangefarbige Erste-Hilfe-Kästen. Dort hängt auch eine Augenspülstation, falls mal Lack, Staub oder ähnliches im Auge landet. Hier sehen Sie die Standorte schon einmal im Bild. Die Standorte befinden sich an der Haupteingangstür in der Nähe des Wasserhahnes und neben der Tür zur Werkstatt des Hafenmeisters.

Das enthaltene Material steht jedem Mitglied, Gast oder auch Passanten zur Verfügung, wenn ein Notfall dringend versorgt werden muss. Zögern Sie also nicht, auch wenn Sie die angebrachte Plombe dafür zerbrechen müssen! Jede Hilfe ist wertvoll und sehr wichtig.

Nach Ihrer Erstversorgung und der gesicherten Obhut der verletzten Person informieren Sie bitte die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Tel. 0461-33466), den Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Tel. 0461-33466) oder die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Tel. 0461-33460) über die Entnahme aus dem Notfallkoffer, damit dieser geprüft und ggf. aufgefüllt werden kann!

Der Vorstand

News und Infos aus dem Deutschen Segler-Verband und rund um den Segelsport!

Newsletter im Browser ansehen

Das Nordkolleg Rendsburg GmbH macht auf einen Sprachkurs »Dänisch für Segler« aufmerksam. Der Wochenendkurs richtet sich an interessierte Segler ohne Dänischkenntnisse, die sich auf ihren Törns nach Dänemark in der Landessprache über praktische Dinge mit einheimischen Seglern austauschen bzw. die täglich anfallenden Angelegenheiten an Bord und im Hafen kommunizieren möchten.

Vom 02. bis 04. Februar 2018 findet dieser dreitägige Intensivkurs im Nordkolleg Rendsburg statt.

Weitere Informationen sowie eine Möglichkeit zur Anmeldung findet man auf der Homepage des Nordkollegs.

Für Rückfragen steht Frau Jana Büscher zur Verfügung.

Jana Büscher
Fachreferentin Sprachen & Kommunikation

Nordkolleg Rendsburg GmbH
Am Gerhardshain 44
24768 Rendsburg

Tel. +49-(0)4331-143830
Fax. +49-(0)4331-143820

www.nordkolleg.de

Am 27.12.2017 ist es soweit: Unsere Vereinsgastronomie geht in die Betriebsruhe und das Vereinsheim wird für einen Monat geschlossen, damit der lange angekündigte Umbau stattfinden kann. Doch bevor es soweit ist, dass die Handwerker anrücken können, müssen die Räumlichkeiten erst einmal leer geräumt werden. Tische und Stühle müssen raus, die Gardinen abgenommen, die Lampen losgeschraubt, die Bilder eingepackt, die Pokale gesichert, die Türen ausgehängt, die Schränke abgebaut, die Lautsprecher heruntergeholt werden und vieles vieles mehr.

Um all diese Vorarbeiten schnell und mit wenig Aufwand für den Einzelnen abgearbeitet zu bekommen, findet am 27.12.2017 ab 10 Uhr eine Abrissparty im Vereinsheim statt. Nach getaner Arbeit wartet auf alle Beteiligten Punsch, Bockwurst mit Brot und Bier, sowie Kaltgetränke.

Der Termin ist bewusst NICHT als Arbeitsdienst eingeplant, sondern die Vorarbeiten zur Sanierung sollen im Sinne unserer Vereinsgemeinschaft von uns durchgeführt werden. Wenn jeder mit anfasst, machen viele Hände ein schnelles Ende. Und das, so empfand unser Vorstand, muss nicht durch aufgerechnete Stunden oder nicht zu zahlende Arbeitsdienste abgewickelt werden. Hier zählt die Vereinigung!

Der Vorstand bittet ab sofort um Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon (0461-33460). Bitte geben Sie Ihren oder Ihre Namen an und teilen Sie uns mit, bei welcher der folgenden Arbeiten sie mit anfassen möchten:

[Dank bereitwilliger Hilfe sind seit 14.11.17 alle Aufgaben mit guter Beteiligung vergeben. Wenn Sie sich dennoch melden möchten, nehmen wir Sie gerne auf die Liste der "Springer". Also bitte nicht zögern, sich noch anzumelden!

  1. Koordination der ordnungsgemäßen Vergabe von Möbeln an angemeldete Interessenten (2 P.)
  2. Koordination / Buchführung des Abtransportes von Kisten, Gegenständen, Schränken u.ä. in Richtung Rentnerraum (2 P.)
  3. Koordination der Einlagerung und Inventarisierung von Kisten, Gegenständen, Schränken u.ä. im Rentnerraum (2 P.)
  4. Möbel Saal, Kajüte und Menge Deck ausräumen und auf Außengelände transportieren (10 P.)
  5. Gardinen/Vorhänge Saal, Kajüte und Menge Deck abnehmen, verpacken und beschriften (4 P.)
  6. Technik im Menge Deck (Drucker, Telefon) einpacken und beschriften (2 P.)
  7. Bilder, Grafiken, Fotos in allen drei Räumen abnehmen, einpacken, beschriften (2 P.)
  8. Glocken, Uhren, Boote in allen drei Räumen abnehmen, einpacken, beschriften (2 P.)
  9. Steuerrad und Tauwerk abmontieren, einpacken und beschriften  (3 P.)
  10. Vitrine mit Pokalen und Gründungsurkunde leer räumen, einpacken, beschriften (3 P.)
  11. Vitrine und Kasten Gründungsurkunde geschützt bzw. verpackt in den Rentnerraum stellen (4 P.)
  12. Lampen in Saal, Kajüte und Menge Deck abmontieren, einpacken und beschriften (6 P.)
  13. Schutzfolie über Nord- und Ostsee kleben (4 P.)
  14. Technik-/Medienschrank im Saal leerräumen, Geräte verpacken, beschriften (2 P.)
  15. Anbauten wie Regale für Lautsprecher usw. abbauen, ggf. einpacken, beschriften (2 P.)
  16. Sideboard Saal leeren und in Lagerraum verbringen (vergeben: Team De Pottkieker)
  17. Regal Kajüte leeren und in Lagerraum verbringen (vergeben: Team De Pottkieker)
  18. Leerräumen des Tresens (vergeben: Team De Pottkieker)
  19. Tapeten abreißen (viele P.)
  20. Lüftungskanal im Saal abmontieren / abreißen (viele P.)
  21. Stuckaufsätze an Decken und Wänden im Saal abschlagen (viele P.)
  22. Zwei Raumtrenner im Saal inkl. Schienen demontieren, verpacken und beschriften (2 P.)

Liebe Vereinsvertreterinnen und -vertreter,


„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück“, so die Erkenntnis von Benjamin Britten. Damit Sie im Bereich Wassersport nicht zurücktreiben, sondern immer weiter vorankommen, bieten wir Ihnen im DSV ein umfangreiches Weiterbildungsangebot. Wir haben folgenden Neuigkeiten zum Thema Weiterbildung für Sie:

1. DSV-Akademie: Alle Weiterbildungsangebote auf einen Blick
2. Ausbildung zum Schiedsrichter mit nationaler Lizenz
3. Neufassung der Satzung

1. DSV-Akademie: alle Weiterbildungsangebote auf einen Blick
Ab sofort finden Sie unser vielfältiges Weiterbildungsangebot - egal ob für Trainerinnen und Trainer, für Wettfahrtoffizielle, für Seglerinnen und Segler sowie die Online-Akademie - zusammengefasst unter der Kategorie „Akademie“ auf der Startseite unserer Website: http://www.dsv.org/.
Die aufwendige Suche auf verschiedenen Seiten entfällt somit zukünftig. Die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer in Ihrem Verein finden nun in der „Akademie“ alle Angebote zum Erwerb oder zur Verlängerung von Lizenzen, dies gilt sowohl für Trainer (http://www.dsv.org/akademie/trainer/) als auch für Wettfahrtoffizielle (http://www.dsv.org/akademie/wettfahrtoffizielle/). Das Seminarangebot der Landesseglerverbände ist mit aufgeführt und komplettiert die Übersicht. Natürlich gehört auch das Weiterbildungsangebot der DSV Kreuzer-Abteilung zum Akademie-Bereich. Das Angebot spricht Seglerinnen und Segler an, die sich nach der Führerscheinausbildung zu speziellen Themen weiterbilden wollen (http://www.dsv.org/akademie/lehrgaenge-fuer-segler/). Regattasegler und deren Trainer können sich wiederum über das Programm der Online-Academy (http://www.dsv.org/akademie/online-akademie/) weiterbilden, das speziell für diese Interessensgruppe konzipiert ist. Ein Ausbau der Akademie durch Module für Vereinsvorstände, z.B. zu Haftungs- und Aufsichtsfragen, ist in Planung.
Klicken Sie sich gerne einmal durch das umfangreiche Angebot und verschaffen sich einen Überblick.

2. Ausbildung zum Schiedsrichter mit nationaler Lizenz
Vom 12.01. bis 14.01.2018 findet in Kiel-Schilksee ein Aufbauseminar für Schiedsrichter statt. Das Seminar richtet sich an jene Schiedsrichter mit gültiger regionaler Lizenz, die sich weiterbilden und die nationale Lizenz erwerben möchten. Die nationale Lizenz ist notwendig, um dem Protestkomitee einer Deutschen Meisterschaft vorsitzen zu können.
Informationen und Anmeldungen stehen Ihnen auf unserer Webseite zur Verfügung http://seminare.dsv.org/course/362904/details

3. Neufassung der Satzung
Das Präsidium wird den Mitgliedsvereinen auf dem Seglertages 2017 eine Neufassung der DSV-Satzung zur Beschlussfassung vorlegen. Wer sich im Vorwege der Tagung über die Änderungen informieren - sich sozusagen in Sachen DSV-Satzung „weiterbilden“ – möchte, wird ebenfalls auf unserer Website fündig: Dort ist eine Synopse zwischen dem derzeitigen DSV-Grundgesetz (linke Spalte) und der vorgeschlagenen Neufassung (rechte Spalte) veröffentlicht: http://www.dsv.org/app/uploads/20170921_synopse-dsv-gg-alt-satzung-neu.pdf

Wir bedanken uns für Ihr Interesse.

Mit seglerischen Grüßen
Christiane Perlewitz

Mitgliederservice und Kommunikation
*************************************           
Deutscher Segler-Verband e.V.
Gründgensstraße 18
D-22309 Hamburg

Tel: +49 (0)40 632 009 - 11
mobil: +49 (0)170 55 49 583
http://www.dsv.org
****************************************  

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok