Änderungen Ordnungsvorschriften Spezielle Segeldisziplinen + Protokoll Seglertag 2019 + Aktuelle Informationen zum Coronavirus + Seglerjugend Roadshow + Nationale Tourismusstrategie: Verbände überreichen Anforderungspapier an BMVI

DSV Mitteilungen an die Vereine inkl. OFFIZIELLE MITTEILUNGEN

Das sind unsere Informationen für Sie:

1. OFFIZIELLE MITTEILUNG des DSV: Änderungen der Ordnungsvorschriften Spezielle Segeldisziplinen
2. OFFIZIELLE MITTEILUNG des DSV: Protokoll des Seglertags 2019
3. Aktuelle Informationen zum Coronavirus: Absage Fahrtenseglerabend der DSV Kreuzer-Abteilung und Absage World Cup Genua
4. Segelsport vor Ort – die neue Seglerjugend Roadshow
5. Nationale Tourismusstrategie: Verbände überreichen Anforderungspapier an Bundesverkehrsministerium

begleitende Dokumente des DSV
*************************************************************

1. OFFIZIELLE MITTEILUNG des DSV: Änderungen der Ordnungsvorschriften Spezielle Segeldisziplinen
Ab dem 1. April 2020 gelten die neuen Ordnungsvorschriften Spezielle Segeldisziplinen des DSV. Die Änderungen betreffen vor allem die RC-Segler. Die Klassen wurden um RC Laser und Class 65 ergänzt. An nationalen Wettbewerben müssen mindestens sechs, an Deutschen Meisterschaften mindestens 15 Modellyachten teilnehmen. Die aktualisierten Ordnungsvorschriften finden Sie im Anhang.

2. OFFIZIELLE MITTEILUNG des DSV: Protokoll des Seglertags 2019
Der Deutsche Seglertag 2019 hat eine Reihe von Änderungen des DSV-Grundgesetzes beschlossen. Darunter zählt unter anderem die Umstrukturierung des Präsidiums, um den Breitensport zu stärken. Im Anhang finden Sie das offizielle Protokoll des Deutschen Seglertags 2019.

3. Aktuelle Informationen zum Coronavirus: Absage Fahrtenseglerabend der DSV Kreuzer-Abteilung und Absage World Cup Genua
Das Coronavirus (COVID-19) breitet sich auch in Deutschland immer weiter aus und die Gesundheitsbehörden schätzen die aktuelle Situation weiterhin als „ernst“ ein.

Absage Fahrtenseglerabend der DSV Kreuzer-Abteilung: Das Präsidium des DSV hat nach eingehender Beratung und auf Empfehlung des Vorstands der DSV Kreuzer-Abteilung beschlossen, den Fahrtenseglerabend aufgrund nicht einzuschätzender Gesundheitsgefahren durch das Coronavirus abzusagen. Sönke Thomsen, Leiter der DSV Kreuzer-Abteilung: „Wir alle haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, sehen uns als Sportverband jedoch in der Verantwortung, unsere Mitglieder, Gäste und Mitarbeiter in der jetzigen Lage zu schützen. Nach einer detaillierten Risikobewertung auf Grundlage der Informationen des Robert Koch Instituts und der Empfehlung unseres Bundesgesundheitsministers Herrn Spahn folgend, sind wir zu dieser Entscheidung gekommen.“

Absage des World Cup Genua: World Sailing hat den World Cup Genua 2020 (v. 11. bis 19. April) abgesagt. DSV Sportdirektorin Nadine Stegenwalner: „In Bezug auf die nationale Qualifikation zu den Olympischen Spielen in Tokio sind die 470er Männer und Frauen sowie die Finn-Dinghys betroffen. Gemeinsam mit dem DOSB arbeiten wir bereits daran, einen „Plan B“ zu entwickeln, um einen fairen Olympia-Qualifikationsprozess zu ermöglichen. Dieser wird in Kürze vorliegen.“

Durchführung von und Teilnahme an Regatten, Trainings etc.: In Bezug auf die Durchführung von Regatten und auf die Teilnahme an Trainings- und Wettkampfveranstaltungen orientiert sich der DSV an den aktuellen Einschätzungen des DOSB. Dieser rät weiterhin von Reisen in alle Regionen, die vom Robert Koch Institut (RKI) als Risikogebiet ausgewiesen werden, konsequent ab.
Für die Organisation von Wettkämpfen und Veranstaltungen gibt es aktuell keine allgemeingültigen Vorgaben. Jeder Einzelfall sollte auf der Basis der örtlichen Rahmenbedingungen überprüft und entschieden werden. Organisationen, die Wettkämpfe ausrichten und Gäste aus Risikogebieten erwarten, empfiehlt der DOSB, frühzeitig mit den zuständigen Behörden vor Ort Kontakt aufzunehmen. Das aktuelle Update vom 6. März erhalten Sie in der Anlage.

Zur Frage, wie mit rückkehrenden Sportlerinnen und Sportlern aus Risikogebieten umzugehen ist, hat das RKI eine aktuelle Information für die Maßnahmen im Verdachtsfall veröffentlicht, diese erhalten Sie ebenfalls anbei. Weitere Empfehlungen des RKI sind unter www.rki.de/covid-19 zu finden, darunter auch Empfehlungen für das Kontaktpersonenmanagement, Optionen für die Kontaktreduzierung und Kriterien für die Risikoeinschätzung von Großveranstaltungen.

4. Segelsport vor Ort – die neue Seglerjugend Roadshow
Die Seglerjugend im DSV geht neue Wege in puncto Nachwuchsgenerierung: Die Initiative „Segelsport vor Ort“ möchte Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland für den Segelsport begeistern. Bereits ab Mai finden an verschiedenen Orten „Schnupper-Segel-Events“ statt - mit dem Ziel, Segeln für alle greifbar und erlebbar zu machen. Weitere Informationen zur Roadshow finden Sie hier.

5. Nationale Tourismusstrategie: Verbände überreichen Anforderungspapier an Bundesverkehrsministerium
Anfang März trafen sich Vertreterinnen und Vertreter eines Verbände-Bündnisses aus ADAC, BVWW, DKV, DMYV, DOSB, DRV, DSV und DTV in Oranienburg anlässlich einer Regionalkonferenz des BMVI, um die Zukunft der sogenannten Nebenwasserstraßen zu diskutieren. Drei Aspekte wurden als zentrale Themen identifiziert:

  • Es gilt, den Wassertourismus als Instrument der Regionalentwicklung, Wirtschaftsentwicklung und der Daseinsfürsorge ins Wasserstraßen-Gesetz aufzunehmen.
  • Es muss eine Bestandsaufnahme über den aktuellen Zustand der Schleusen und Wehre erfolgen und daraus ein detaillierter Sanierungsfahrplan abgeleitet werden.
  • Im Bundeshaushalt müssen ein eigenständiger Haushaltstitel für die Nebenwasserstraßen eingeführt und die dafür notwendigen Personalkapazitäten zur Verfügung gestellt werden.

Im Rahmen der Veranstaltung überreichten die Verbände ihr gemeinsames Papier mit den Anforderungen an eine nationale Tourismusstrategie aus Sicht des Wassersports, der Wassersportwirtschaft und des Tourismus an den anwesenden Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann (www.dsv.org).

Kontakt
Deutscher Segler-Verband e. V.
Christiane Perlewitz
Gründgensstraße 18, 22309 Hamburg, Tel.: 040 63 20 09 11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dsv.org

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.