Auch die Segelvereine an der Flensburger Förde haben ihren geschichtlichen Platz in 100 Jahren Grenzgeschichte. Und so war es selbstverständlich, dass auch die Segler-Vereinigung Flensburg e.V. einen Beitrag zu der Ausstellung "Perspektivwechsel 2020 - 100 Jahre Grenzgeschichten" geleistet hat - wenn auch nur einen kleinen. Wer sich mal virtuell im Schifffahrtsmuseum in der Sonderausstellung (Tipp!) umschaut, wird die Leihgabe der SVF  SVF Stander Logo dort sicher finden!

 

Stadt lädt ein: Gemeinsamer digitaler Abschluss der Ausstellung „Perspektivwechsel 2020“
Einladung zur virtuelle Finissage

Flensburg. Mit der Ausstellung "Perspektivwechsel 2020 - 100 Jahre Grenzgeschichten", der aufwendigsten, die je in Flensburg entwickelt und gezeigt wurde, leistete die Stadt Flensburg den größten Einzelbeitrag zum 100. Jubiläumsjahr der Volksabstimmungen von 1920 in Schleswig-Holstein. Dies – aber auch die Zusammenarbeit und Unterstützung Vieler – will die Stadt Flensburg mit einer virtuellen Finissage würdigen, zu der wir am 14. März 2021 ab 13:30 Uhr einladen.
Bedingt durch die Einschränkungen, die die Corona-Pandemie mit sich brachte, konnte die Ausstellung leider nicht über den ganzen geplanten Zeitraum öffnen. Trotzdem haben ca. 25.000 Menschen aus Flensburg und der gesamten Region es geschafft, sich die Ausstellung auf dem Museumsberg, im Flensburger Schifffahrtsmuseum und in der Dänischen Zentralbibliothek anzusehen.
Da die feierliche Eröffnung mit Kultusministerin Karen Prien aus Kiel und Kulturministerin Joy Mogensen aus Kopenhagen Corona-bedingt ausgefallen ist, werden diese in der virtuellen Finissage, die von Stadtrat Stephan Kleinschmidt moderiert wird, zu Wort kommen. Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange wird ebenso wie ihr Amtskollege Erik Lauritzen aus Sonderborg dabei sein.
Live-Beiträge der Ausstellungsmacher und Videoimpressionen, die die Facetten der Ausstellung noch einmal beleuchten, runden das Programm ab.
"Diese Finissage gibt uns die Gelegenheit, noch einmal den Weg von der Idee bis zur fertigen Ausstellung nachzuvollziehen, ihre Inhalte für alle virtuell erlebbar zu machen und für die Zukunft dauerhaft zu dokumentieren. Darauf freue ich mich sehr", sagt Flensburgs Stadtrat Stephan Kleinschmidt.
Zu dieser virtuellen Finissage, die am 14. März 2021 um 13:30 Uhr beginnt, sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
Erleben kann man das Ausstellungsende online unter www.fl2020.de/livestream sowie auf den sozialen Medien des Museumsberges.
Über viele Gäste würden wir uns freuen.

Pressekontakt: Christian Reimer

Kontaktdaten:
Stadt Flensburg
Pressestelle des Rathauses
Tel. 04 61 / 85 - 25 42
Fax 04 61 / 85 - 21 71
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.