Am Mittwoch, 16. Januar 2019 10:51 Uhr gab die Abt. 321 - Natur- und Umweltschutz der Stadt Flensburg per eMail die folgende Abschlussmeldung zur Muschelfischerei in der Flensburger Innenförde bekannt. Adressaten waren die an der Diskussion beteiligten Personen, u.a. der Vorsitzende des Fachverbandes Segeln in Flensburg, Herr Klaus-Peter Heldt, der seinerseits die Meldung an die Vorsitzenden der Flensburger Segelvereine weiter verbreitete:

 

Betreff: Abschlussmeldung zur Muschelfischerei in der Flensburger Innenförde

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Oberbürgermeisterin der Stadt Flensburg, Frau Simone Lange, hat als Untere Naturschutzbehörde entschieden, den Antrag auf Erteilung einer Befreiung nach § 67 Abs. 1 BNatSchG von dem Verbot der Schädigung oder erheblichen Beeinträchtigung gesetzlich geschützter Biotope gem. § 30 Abs. 2 Nr. 6 BNatSchG zur befristeten Durchführung der Wildmuschelfischerei in der Flensburger Innenförde abzulehnen. Der ablehnende Bescheid ist der Antragstellerin zwischenzeitlich zugegangen. Diese hat daraufhin den Befreiungsantrag zurückgezogen und gleichzeitig den Verzicht auf einen Widerspruch gegen den ablehnenden Bescheid erklärt. Der Bescheid der UNB der Stadt Flensburg hat somit Rechtskraft erlangt.

Darüber hinaus hat die Antragstellerin auch den beim MELUND gestellten Antrag auf Fortführung der Wildmuschelfischerei in der Flensburger Förde zurückgezogen, da die vom Kreis SL-FL erteilte Befreiung von Naturschutzverbänden rechtlich angegriffen wird. Es sei zu erwarten, dass die in Aussicht gestellte fischereirechtliche Erlaubnis ebenfalls beklagt werden wird. Angesichts dieser Situation sei eine Fortführung des Projekts Wildmuschelfischerei in der Flensburger Förde wirtschaftlich nicht mehr vertretbar.

Es wird somit in Zukunft keine Wildmuschelfischerei der Flensburger Förde mehr erfolgen - sowohl auf Flensburger Hoheitsgebiet als auch auf dem Gebiet des Kreises Schleswig-Flensburg. Das dänische Hoheitsgebiet bleibt von diesem Ergebnis unberührt.

Die UNB der Stadt Flensburg dankt an dieser Stelle für die tatkräftige Unterstützung und die zahlreichen Beiträge, die letztendlich zu diesem Ergebnis geführt haben. Nur gemeinsam konnten wir dieses gute Ergebnis für die Flensburger Förde und deren Flora und Fauna erreichen. Geben Sie diesen Dank bitte an alle Beteiligten in Ihrem Verband weiter.

Wir schließen damit den Vorgang "Wildmuschelfischerei in der Flensburger Förde".

Mit freundlichem Gruß
Im Auftrag

 

[..]

Stadt Flensburg
FB Einwohnerservice, Schutz und Ordnung
Abt. 321 - Natur- und Umweltschutz
Rathausplatz 1
24937 Flensburg

[..]

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok