Die Segler-Vereinigung informiert:

Ab 02. Januar 2020 geht es gewohnt schmackhaft, sehr gastfreundlich und vor allem mit dem wunderbaren Fördeblick kulinarisch im Restaurant der Segler-Vereinigung weiter.  Einen Tag nach Neujahr eröffnet das Restaurant Fördeblick in Fahrensodde und heißt Mitglieder wie Gäste herzlich in den modernen Räumen der SVF willkommen.

Wenn Sie heute schon Fragen zu Reservierungen, zum Angebot, zu Festivitäten und Gesellschaften für das Jahr 2020 haben, wenden Sie sich gern Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder rufen Sie die Geschäftsstelle der SVF an (Tel. 0461 - 33460, bitte Anrufbeantworter nutzen - wir rufen zurück).

IMG 20190127 1528263 Klein

News und Infos aus dem Deutschen Segler-Verband und rund um den Segelsport!

Newsletter im Browser ansehen

cables 1080555 1920Seit dem 06.11.2019 ist die Stromversorgung auf dem DASA Gelände durch Baustromkästen wieder hergestellt. Die orangen Kästen vor der ehemaligen Flugzeughalle sind die Anschlusspunkte. In diesem Winter ist es noch nicht möglich den Strom dichter an die Bootslagerplätze heranzuführen. 

Schon wieder ist Winterzeit und damit Lehrgangszeit für den nächsten SRCLehrgang


Start und Informationsabend ist der Dienstag, 07. Januar 2020 um 1930 h im Menge Deck der Segler-Vereinigung. Zeitbedarf 20 bis 30 Stunden. Kosten wie bisher einschl. aller Lernunterlagen 160,00 €, also bitte kein Buch kaufen.
Die Prüfungsgebühr für die Prüfung am Lehrgangsort beträgt ca. 85,00 €. Freue mich über Anmeldungen zum Lehrgang.


Hans-Peter Weiß

Seefunklehrgänge LRC, SRC und UBI
Hans-Peter Weiß • Am Eulenberg 26 • 24991 Großsolt
Fon 04602-235 • Fax 04602-223 • Mobil 0171 782 1808
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • www.seefunk-weiss.de

Es startet am Montag, den 28.10 ein SSS und SKS Kurs, der von Fabian Pohlmann geleitet wird. Um 19.00 Uhr findet im Jugendraum des FYC die erste Besprechung statt. Der Kontakt erfolgt über Birgit Krohn, Tel. +49 163 7957575.

Wer fürchtet nicht folgende Situation?:

Ein lauschiger Nachmittag, man sitzt bei einem kühlen Getränk auf der Terrasse des Pottkiekers und genießt den Tag. Plötzlich kippt am Nebentisch ein befreundeter Segelkamerad oder wohlmöglich noch ein enger Familienangehöriger um, spricht und atmet nicht mehr.

 

Was tun?

An die Notrufnummer 112 kann man sich vielleicht noch erinnern, aber selber was tun? „Da mach ich vielleicht was falsch!“ werden sich wohl die Meisten sagen. „Aber da ist ja noch der Defibrilator (AED) neben dem Hafenmeisterbüro - wie war noch mal der Türcode?“

Endlich ist der AED auch auf der Terrasse. Der soll die Situation jetzt richten. „Wie funktioniert das Ding eigentlich? Das ist doch was für Ärzte ….!“

Um diese Situation zu vermeiden, hängt der Defibrilator (AED) jetzt außen in einem alarmgesicherten und gewärmten Schrank am Hafenbüro. So ist er für alle zugänglich und die Akkus sind durch die Wärme geschützt.

Zusätzlich biete ich Schulungen in der Wiederbelebung mit AED Nutzung an. Um ausreichend praktische Übungsmöglichkeiten zu geben, können pro Termin maximal 12 Personen teilnehmen.

Bitte meldet euch deshalb bei der Geschäftsstelle an (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0461 - 33460 Anmeldung mit Namen aller Teilnehmerl auf den Anrufbeantworter ). Die Reihenfolge des Eingangs (Zeitpunkt von Maileingang oder Telefonanruf) zählt für die Anmeldeposition auf der Liste.

Der Termine ist Donnerstag, 21.11.2019, 19 - ca. 21 Uhr, Menge Deck.

Für kleinere medizinische Probleme (es muss ja nicht gleich immer eine Wiederbelebung sein) ist jetzt auch Material da. In der Halle hängen zwei orangefarbige Erste-Hilfe-Kästen. Dort hängt auch eine Augenspülstation, falls mal Lack, Staub oder ähnliches im Auge landet.Hier seht Ihr die Standorte schon einmal im Bild.

Im Zweifel ist es immer richtig die 112 anzurufen, lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig!

Bleibt gesund,

Holger Löning

Unterkategorien

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.