Beitragsseiten

Midsommarnat

Die langen hellen Abende bzw. kurzen Nächte sind schon Grund genug im Juni in den Norden zu fahren. Der allerlängste Tag des Jahres wird von den Schweden ähnlich feierlich begangen, wie am Rhein der Karneval. Mit Karamelle wird zwar nicht geworfen, aber drei Tage lang sind sie durchaus in ausgelassener Partylaune. Es bedeutet den Schweden etwa so viel wie Weihnachten. Die meisten Geschäfte sind dann geschlossen. Wir wählen für dieses Großereignis den beschaulichen Hafen von Dragsö. Für „Familienanschluss“ zu den Clubleuten des KSS und sonstigen Verwöhnaromen sorgt Leif Ericson bereits beim Anlegen. Funktion und Ansehen von Leif ist durchaus mit unserem langjährigen „Brückenkommandanten“ Peter Matthiesen vergleichbar. So fühlen wir uns nicht nur dabei, sondern mittendrin, danke Leif und all den anderen!

 

Schon mittags beginnen Kinder und Mütter beim gegenüberliegenden Campingplatz Kränze und Haarschmuck für die festliche Zeremonie zu basteln und sich zu schmücken. Um 15 Uhr geht es dann los. Mit musikalischer Begleitung führen zunächst die Kleinen in ausgelassener Stimmung Freudentänze um die Midsommarnatstång auf. Im Anschluss sind die Senioren in ihren bunten Trachten mit den einstudierten Tänzen dran. Wir werden von der guten Stimmung angesteckt und freuen uns, zusammen mit der HALMARE-Crew, über den liebevoll geschmückten Baum und eine endlos lange Tafel im Segelclub. Bei Gegrilltem, Wein und Bier erleben wir eine schöne Midsommarnat in großer geselliger Runde.

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.